Zähnezeigen

Loading Likes...
zaehnezeigen2010

Marion Lucka: Ölgemälde ” Zähnezeigen” 70 x 70 cm (2010)

Sie steht vor mir aber ich sehe sie nicht. Er steht auch da,  ich spüre seine kritischen Blicke, obwohl er mich nicht berühren kann. Vorsichtshalber strecke ich meine zwei Zungen heraus und lasse sie vor dem Gesicht baumeln. Meine Zähne habe ich erst gestern nach dem Essen mit dem Brotmesser angespitzt. Da kann ich aber froh sein. Jetzt kann ich sie denen, die vor mir stehen stolz präsentieren und sie hoffentlich verjagen aus meinem Blickfeld. Vielleicht schauen sie nur so blöd, weil meine Haare in Büscheln ausgefallen und nur noch einige Borsten übrig sind. Meine Nase wirkt männlich, obwohl ich schon gerne eine Frau wäre. Mein Totenkopf freund in der Backe gefällt den ganz normalen Leuten vor mir bestimmt auch nicht. Aber was ist schon normal? Ich denke alles, was niemanden verletzt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.