Aktbilder

Meine „Aktbilder“ entstehen ebenfalls ohne Skizzen oder Modell aus einer Stimmung heraus und ohne große Überlegung. Ich weiß lediglich, dass ich eine Frau in einer Landschaft, verbunden mit der Landschaft oder der Natur darstellen möchte. Warum zb. häufig Bluttropfen zu sehen sind oder Körper Verletzungen aufweisen kann ich bewußt nicht erklären. Es ist einfach so. Alles ensteht automatisch. 1980 enstand so mein erster Akt in dem eine fragend schauende Frau mit großen Augen neugierig aus einer grünlichen, frischen Landschaft in die Welt schaut. Alles scheint neu zu sein, scheint sie zu verwundern. Dabei ist sie aber neugierig, was da noch kommen könnte. Ich war damals 17 Jahre alt und dieses Gefühl der Verunsicherung wollte wohl so aus mir heraus. Bei der „Frau in Blau“(2005) vermischt sich weibliches Rot mit kaltem Blau…diese Frau war in ihrem Lebem schon machem seelischen, wohl auch körperlichen Schmerzen ausgesetzt, was sich sicherlich in keinem Frauenleben vermeiden läßt.
Viele Überlegungen würden mich verunsichern. Ich denke einfach nicht daran, ob jemand Gefallen daran findet. Für mich zählt der Ausdruck des jeweiligen Gefühls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.