Außer mir

Loading Likes...
außermir

Marion Lucka: Ölgemälde ” Außer mir” 60 x 80 cm ( 2013)

Manchmal erscheint das Leben so schrecklich, dass man am liebsten aus der Haut fahren möchte und am besten außerhalb des Körpers wäre, wie ein Hauch aus dem Körper gleiten- aufsteigen in den Himmel oder im Meer versinken. Es bleibt nur noch die Hülle, ein dünner Stoff im Wind, der Kopf zusammengeknüllt wie nasses Papier, den  sowieso niemand sieht, nicht mal man selbst. Überall Augen, die sehen und nicht verstehen, außer sich selbst, den leeren Luftblasen entgegen, alles leicht und ungezwungen. Nur zwischen Bäumen ist es anders,keine Verbiegen, man kann stehen, wie man ist.  Aber der leichte Engel fliegt weg, ohne etwas zu vermissen. Auch die Hände werden nutzlos. Wichtig ist die unendliche Luft: Das Schwimmen in der Luft und das Fliegen im Wasser.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.