Schiff des Vergessens

Loading Likes...
schiffdesvergessens012

Marion Lucka: Ölgemälde ” Schiff des Vergessens” 50 x 70 cm (2012)

chor

Manchmal fährt ein Schiff vorbei und bleibt vor ihrem  Herzen stehen. Menschliches, Gedankliches, Unterbewusstes, Fürchterliches, Vergessenes steigen ein. Das Schiff hat ein weißes Friedenssegel, aber ist schwarz unterbrochen, auch innen, tiefdunkel. Sie schaut zur Seite und lässt es stehen und gewähren. Ihr zweites Auge weint still am Horizont, im Himmelblau, der Boden blutgetränkt vom Schmerz. Am Hinterkopf das Doppelgehirn, ohne Augen. Ihre Lippen, die Zähne hängen direkt daran, die sich wehren, Gleichgültigkeit, nur vorgetäuscht. Die Hände liegen locker, wellig. Das Blut fließt darin im Kreis.

Das Gemälde (Projektion) ist Teil des Bühnenbilds für das Konzerts “Augen auf” des Pop/Jazzchors der Musikschule Gummerbach, Nordrhein-Westfalen am 5. 11. 2016 Leitung & Konzept: Joachim Kottmann

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.